Die Gebirgsschützen Kompanie Neubeuern ...

... kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Ihre Grundsätze, wie zum Beispiel Erhaltung der bayerischen Kultur, Sprache und Sitten, sowie das Bewahren einer wehrhaften Tradition finden Ausdruck in zahlreichen gemeinschaftlichen Veranstaltungen.

Aktuelles

30.05.24

Fronleichnam mit Antlaßprozession in Altenbeuern

8:45 Uhr: Aufstellung zum Ehrenspalier vor der Kirche.

9:00 Uhr: Festgottesdienst in der Kirche.

Montur mit Armierung

weitere aktuelle Meldungen

Die nächsten 3 Termine

13.07.2024 50.jähr. Wiedergründungsfest, Wössen, abends, ca. 10 Mann
15.09.2024 Kirchtag in Burgstall, 5:00 Uhr Fahrgemeinschaften
27.09.2024 Weinfest in Winkl, 19:00 Uhr
Zu den weiteren Terminen

Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Hauptmannschaft

Jahreshauptversammlung mit Neuwahl der Hauptmannschaft

Hauptmann Josef Stadler eröffnete um 20 Uhr die 53. Jahreshauptversammlung der GSK Neubeurn im Beurer Hof. Unter den insgesamt 56 stimmberechtigten Mitgliedern begrüßte er besonders unsere Ehrenhauptleute, allen voran Ehrenhauptmann und stellv. Bataillonskommandanten Günther Hochhäuser. Neben 2. Bürgermeister Sattelberger hieß Stadler auch Pfarrer Rudolph und die Vertreter der Trachtenvereine herzlich willkommen.

Es wurde festgestellt, dass die Einladung zur Versammlung fristgerecht und ordentlich erfolgte, gegen die veröffentlichte Tagesordnung gab es keine Einwände. Als Erstes gab es einen großen Dank an alle für die Aktivität in der Kompanie, besonders auch an den Spielmannszug für sein großes Engagement. Ein weiterer Dank ging an die Hauptmannschaft und insbesondere an Oberleutnant Georg Winkler. Dieser erinnerte mit der Verlesung von sechs verstorbenen Kameraden des letzten Jahres auch an alle zuvor von uns gegangenen.

Hauptmann Stadler berichtete vom ersten Jahr ohne Corona, von schönen Ausrückungen und kirchlichen Festen. Er richtete seinen Appell an alle, sich einzubringen. Im Protokollbericht von Rainer Tremmel wurden nochmal alle Aktivitäten aufgeführt.  Der anschließende ausführliche Kassenbericht von Kassier Erwin Schön endete mit einem großen Dank an alle Spender sowie an die Kassenprüfer für ihre Arbeit. Prüfer Hermann Anzenberger hatte nichts zu beanstanden und so wurde Kassier und Hauptmannschaft einstimmig die Entlastung erteilt.

Als nächster Tagesordnungspunkt stand die turnusmäßige Neuwahl der Hauptmannschaft auf dem Programm. Die Versammlung bestimmte einstimmig 2. Bürgermeister Wolfgang Sattelberger zum Wahlvorstand, der mit Hilfe von Peter Bichler und Konrad Stuffer jun. die Wahl souverän leitete. Satzungsgemäß wurden Hauptmann, Oberleutnant und Leutnant schriftlich gewählt, die weiteren Mitglieder per Handzeichen. Mit überragender Mehrheit wurden folgende Posten besetzt:

Hauptmann Josef Stadler, Oberleutnant Georg Winkler, Kompanieleutnant Wast Heibler, Kassier Erwin Schön, Schriftführer Rainer Tremmel, Fähnrich Florian Bauer, Schützenmeister Georg Winkler und Spielmannszugführer Maximilian Tiefenmooser jun.. Die beiden Kassenprüfer Hermann und Georg Wachinger wurden zusammen bestimmt. Wahlvorstand Sattelberger bedankte sich bei den Gewählten für die Übernahme ihrer Aufgaben und wünschte eine gute Zusammenarbeit. Ebenso bedankte er sich bei den nicht mehr zur Wahl angetretenen Mitgliedern Hans Heibler und Florian Möderl für ihr Engagement. Florian Möderl wird aber weiterhin als Tambourmajor dem Spielmannszug vorausgehen, auch Hans Heibler bleibt natürlich der Kompanie "erhalten".

Zu den kommenden Veranstaltungen in Neubeuern richteten Sepp Englberger und Konrad Stuffer das Wort an die Gebirgsschützen und baten um einen guten Besuch und Mithilfe beim hist. Trachtentreffen und beim Gaufest. Unter Wünsche und Anträge brachte Florian Bauer eine notwendige Formalübung an und Georg Wachinger appellierte an einen starken Besuch des Weinfestes aus den eigenen Reihen. Als Gewinner des Hochzeitsschießens bekam Georg Winkler noch einen Preis von Maria und Florian Bauer überreicht verbunden mit dem Dank für die Organisation.

Die Versammlung beendete Hauptmann Stadler auch mit einem Dank an alle Anwesenden und einem Schützen heil. Oberleutnant und Schützenmeister Georg Winkler erinnerte noch an die Schießveranstaltungen, die " die Truppe am Leben erhalten". Einen besonderen Dank richtete er an die neugewählte Hauptmannschaft, insbesondere an Sepp Stadler und wünscht sich eine weiterhin gute Zusammenarbeit.

Datum: 13.04.2024;


Mehr Bilder können Sie hier sehen.